FWG Weilrod

Miteinander – Füreinander

 Wahl 2021  Kommentare deaktiviert für Miteinander – Füreinander
Jan 252021
 

„Miteinander – Füreinander“ ist unser 3. Themenblock. Es bestimmt, die Art, wie wir arbeiten. Innerhalb der FWG, mit allen anderen und immer für Weilrod. Dorothea Demandt praktiziert dies erfolgreich in der Arbeit im Sozialausschuss. Monika Sossenheimer aus Oberlauken bringt bei ihrer Kandidatur einige Fähigkeiten mit, die uns in diesem Bereich voran bringen können. Beide freuen Sich auf Ihre Stimmen!

Ein gesundes Miteinander ist die Basis für eine hohe Lebensqualität in Weilrod. “Miteinander / Füreinander” wird daher weiter unsere Arbeit lenken. Zum einen in der Zusammenarbeit mit den politischen Mitstreitern; wir haben in den letzten 5 Jahren gezeigt, wie dies möglich ist und werden das weiter tun. Zum anderen im partnerschaftlichen Miteinander der Weilroder – über Generationen und Ortsteilgrenzen hinweg. Die sehr gute Arbeit der Jugendförderung, der einzelnen Seniorengruppen und des Seniorenbeirates werden wir weiterhin unterstützen und uns für die nötigen Mittel im Haushalt einsetzen. Die Unterstützung der dreizehn Weilroder Feuerwehren, der Vereine und sonstigen Gruppen auf Basis des bewährten „Weilroder Modells“ möchten wir ebenfalls beibehalten.

Haushalt und Wirtschaft

 Wahl 2021  Kommentare deaktiviert für Haushalt und Wirtschaft
Jan 222021
 

Haushalt und Wirtschaft“ ist unser zweiter Themenblock und natürlich Schwerpunkt der Arbeit im HFA (Haupt- und Finanzausschuss). Jens Heuser als Vorsitzender und Stephanie Rühl als eines von drei weiteren FWG-Mitgliedern im HFA würden sich freuen, sich auch in den nächsten 5 Jahren einsetzen zu können.

Wir verfolgen weiterhin unseren Weg der Haushaltskonsolidierung, um unser wichtigstes Ziel, den Schuldenabbau, zu erreichen. Weiter reduzierte Zinsaufwendungen vergrößern unsere Handlungsfähigkeit. Die Auswirkungen durch Corona und Einnahmeausfälle im Forst sehen wir als Herausforderung, die wir gemeinsam meistern werden. Den Ausbau der Ertragsmöglichkeiten für Weilrod sehen wir als zentrale Aufgabe. Dazu gehören natürlich potentielle Pachterträge durch neue Windkraftanlagen. Dies hilft uns, Herausforderungen nicht einfach auf unsere Bürger abzuwälzen. D.h., wir stehen Grundsteuererhöhungen kritisch gegenüber, solange wir nicht privatwirtschaftliche Ertragsmöglichkeiten geprüft oder die Gewerbeansiedlung unterstützt haben.

Wir forcieren die kontinuierliche Prüfung interkommunaler Zusammenarbeitsmöglichkeiten sowie den Ausbau der Fördermittel-Akquise und der Gewerbe-Ansiedlung. Die Machbarkeitsprüfung eines neuen Gewerbegebiets in Riedelbach läuft – dank FWG-Initiative. Die FWG möchte die Gemeinde Weilrod und ihr Gewerbe stärker als attraktiven Arbeitgeber positionieren

Daseinsvorsorge, Zukunftssicherung, Infrastruktur

 Wahl 2021  Kommentare deaktiviert für Daseinsvorsorge, Zukunftssicherung, Infrastruktur
Jan 192021
 

Ab heute werden wir hier unser Programm und unsere Kandidaten für die Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März vorstellen. Unser erster Themenblock ist „Daseinsvorsorge, Zukunftssicherung, Infrastruktur„.

Damit haben sich in den letzten Jahren u.a. Claudia Mohr und Diana Schöneich im von Rolf Graefe geleiteten Zukunftsausschuss intensiv befasst und freuen sich, dies bei Wiederwahl weiter tun zu können. Konstantes Networking führte z.B. dazu, dass wir gerade das Glasfaser-Projekt starten können.

Die Entwicklungen des vergangenen Jahres haben überdeutlich gezeigt, dass eine grundsolide Basis-Infrastruktur im heimischen Umfeld wichtiger ist denn je. Für uns Weilroder wurde die grundlegende Daseinsvorsorge elementarer Baustein des täglichen Lebens. Eine stabile Stromversorgung im Home-Office und in der E-Mobilität, reibungslose Wasserversorgung auch in schwierigen Zeiten und insbesondere eine zukunftsfähige Kommunikations-Infrastruktur (Glasfaser, Mobilfunk, smarte Technologien …) sind für die FWG in den kommenden Jahren ein noch höheres Ziel, als sie es bisher schon waren. Wir möchten aus den plötzlich veränderten Rahmenbedingungen lernen (z.B. Distanz-Unterricht unserer Kinder, Heimarbeit u.ä.) und den Weilrodern dafür optimale Bedingungen schaffen. Hier sehen wir eine große Chance für unser ländlich geprägtes Weilrod – waren wir gestern “nur” Schlafstätte am Rande des Speckgürtels von Frankfurt, wollen wir morgen zukunftsfähiger Arbeitsplatz und gleichzeitig Heimat für alle Generationen sein.

2001 im neuen Design

 Die FWG, Wahl 2021  Kommentare deaktiviert für 2001 im neuen Design
Dez 132020
 

2001 im neuen Design – der junge Drucker aus Neuweilnau auf Listenplatz 8 setzt erste Zeichen (und zieht auch erstmals in die Gemeindevertretung ein, deren Vorsitzender er später wird).

Auf den Plätzen 1-5 alles beim „Alten“ – und natürlich bleibt Kalli Mankel Ortsvorsteher in Oberlauken.

2001 wurde übrigens zum ersten Mal kumuliert und panaschiert. Die FWG erreichte gute 30,4% der Stimmen und 9 Sitze im Parlament. Damit beenden wir unseren Rückblick. Demnächst mehr zur Wahl 2021!

Kommunalwahl 1997

 Die FWG, Wahl 2021  Kommentare deaktiviert für Kommunalwahl 1997
Dez 112020
 

Kommunalwahl 1997 – hohe Konstanz bei den Kandidaten auf den vorderen Plätzen vs. 1993.

Markus Hammer, Otfried Mohr, Willi Eid und Bernd Müller auf den Plätzen 2-5 sind heute noch aktive Mandatsträger in führenden Rollen. Auf Platz 12 kandidierte erstmalig unser heutiger Bürgermeister Götz Esser.

Und ja – Karl-Heinz Mankel blieb Ortsvorsteher in Oberlauken 🙂 . Am Sonntag folgt 2001 – bevor wir uns dann 2021 widmen.